Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Digitalisierung verändert die Transportlogistik

Das Institut für Transportlogistik feiert das zehnte Jubiläum des
Forums Transportlogistik an der TU Dortmund

Die Digitalisierung schreitet auch im Transportgewerbe zunehmend voran. Dies birgt sowohl Chancen, als auch Herausforderungen für gegenwärtige und zukünftige Marktteilnehmer. Vor diesem Hintergrund hat sich das Institut für Transportlogistik der TU Dortmund, unter der Leitung von Prof. Dr.-Ing. Uwe Clausen, für das zehnte Jubiläum der Veranstaltungsreihe „Forum Transportlogistik“ am 07. März 2018 ganz dem Thema „Digitale Speditionen“ gewidmet.

„Die Digitalisierung in der Logistik hat unterschiedliche Facetten und benötigt daher auch unterschiedliche Kompetenzen in Abhängigkeit von der gewählten Strategie“, so Prof. Dr.-Ing. Uwe Clausen in seiner Einführung zur Digitalisierung im Bereich der Logistik.

130 Teilnehmer aus Forschung und Lehre, Industrie und Dienstleistung kamen an diesem Tag zum gemeinsamen Austausch an der TU Dortmund zusammen. Facettenreich waren auch die Vorträge der Referenten: Von den Auswirkungen auf das Transportgewerbe durch ein verändertes Kaufverhalten infolge von Social Media, über neue Möglichkeiten durch eine bessere Datenverfügbarkeit und -auswertung, bis zur Entwicklung neuartiger Geschäftsmodelle wurden verschiedene Aspekte vorgestellt und ausgiebig diskutiert.

Zusammenfassend lässt sich feststellen, dass die Digitalisierung der Transportbranche Möglichkeiten bietet, die Geschäftsmodelle grundlegend zu verändern. „Ich bin mir sicher, dass die Spedition als Geschäftsmodell nicht gänzlich vom Markt verschwinden wird – sie wird sich nur verändern“, schloss Prof. Dr.-Ing. Uwe Clausen die Veranstaltung zufrieden ab.



Nebeninhalt

Ansprechpartner

Dipl.-Logist. Sven Langkau

Leonhard-Euler-Str.2

44227 Dortmund

Tel.: (+49)231 755-7329

Fax:(+49)231 755-633