Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Interdisciplinary Conference on Production, Logistics and Traffic (ICPLT)

100 internationale und deutsche Vertreter aus Wissenschaft und Praxis, der Fachbereiche Produktion, Logistik sowie Raum- und Verkehrsplanung, trafen sich Mittwoch und Donnerstag an der TU Dortmund, um neue Strategien und Lösungsansätze sowie innovative Technologien vorzustellen und miteinander die Zukunft von Logistik, Produktion und Verkehr zu diskutieren.

Die an der TU Darmstadt und TU Dortmund alle zwei Jahre stattfindende Konferenz „Interdisciplinary Conference on Production, Logistics and Traffic (ICPLT)“ wurde in diesem Jahr vom Institut für Transportlogistik (ITL), unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr.-Ing. Uwe Clausen, ausgerichtet.

Unterstützt wurde die Veranstaltung in diesem Jahr von dem Leistungszentrum „Logistik und IT“. Dabei handelt es sich um ein Verbundvorhaben der beiden Fraunhofer-Institute IML und ISST, der TU Dortmund, dem Leibniz-Institut für Arbeitsforschung an der TU Dortmund, Boehringer Ingelheim sowie dem EffizienzCluster LogistikRuhr.

Im Rahmen der Springer-Buchreihe ‚Lecture Notes in Logistics‘ ist bereits der Tagungsband „Advances in Production, Logistics and Traffic – Proceedings of the 4th Interdisciplinary Conference on Production, Logistics and Traffic 2019“ erschienen und kann online abgerufen werden. Die 21 Beiträge der Konferenz setzen sich mit Trends und Herausforderungen des Wirtschaftsverkehrs, sowie der Produktion, Logistik und Gesellschaft auseinander. Sie wurden in einem Double-Blind Reviewverfahren, von einem ausgewählten internationalen, wissenschaftlichen Konsortium, auf ihre Qualität überprüft, evaluiert und ausgewählt. Das Buch kann auch gebunden erworben werden.